Startseite | Technik & Genres | Bering Solar

Bering Solar

«Licht dient als Energie, die Arktis als Inspiration»

Die Kraft der Sonne fasziniert. Sie belebt Menschen und mittlerweile auch Gegenstände. Dass Solarenergie immer zukunftsfähiger wird, wissen nicht zuletzt die Hersteller moderner Armbanduhren. Tatsächlich findet die natürliche Form der Stromzufuhr zunehmend häufiger Anwendung in der Branche, die stets und im wahrsten Sinne mit der Zeit geht. Bestes Beispiel dafür ist die Bering Solar Kollektion, die wir Ihnen in diesem Beitrag detailliert vorstellen möchten.

Die Wunder der arktischen Natur

Schnell hat man die Antwort auf die Frage, weshalb ausgerechnet Bering Uhren zu den Vorreitern in Sachen Solararmbanduhren zählen, gefunden. Das dänische Unternehmen ist quasi der Natur entsprungen – und integriert diese konsequent in die Fertigung seiner Zeitanzeiger. Eine Reise durch die schier unendliche Arktis darf mit gutem Recht als Auslöser der Markengründung angesehen werden.

Bering Solar Watch Herrenuhr mit Milanaisearmband 40 mm 14640-222Erlebt hatte sie der Abenteurer und Geschäftsmann René Kaerskov. Mit schwärmerischen Erzählungen und fantastischen Bildern zog er seine Geschäftspartner Michael Witt Johansen und Lars Gram-Skjønnemann in den Bann der umwerfenden Schönheit des nördlichen Polargebiets.

Inspiriert von der puren, weiten und makellosen Region entwickelten die drei Herren ein Uhrenlabel, dessen Erzeugnisse exakt die genannten arktischen Eigenschaften verkörpern und widerspiegeln.

In Anbetracht des immensen Ausmaßes an kühlem Weiß, das sich über das Gefilde erstreckt, mag man es kaum für möglich halten, doch auch in der eisigen Arktis scheint manchmal die Sonne.

Solaruhren „Made in Denmark“

Mit seiner Solar-Linie offeriert der Hersteller aus Åbenrå, einer dänischen Stadt rund 30 Kilometer nördlich von Flensburg, eine Uhrenkollektion der besonderen Art. Alle Modelle der Serie fungieren als Solaruhren mit Quarz Solar Uhrwerk.

Unter dem Zifferblatt jedes Zeitanzeigers ist eine winzige, für das menschliche Auge kaum sichtbare Solarzelle verbaut.

Sie genießt das Sonnenlicht, zieht es regelrecht in sich und wandelt es in elektrische Energie um. Zudem wird der aufgenommene Strom in einer wiederaufladbaren Sekundärbatterie – einem Akku – gespeichert. Die Folge des natürlichen Prozesses ist eine einwandfrei funktionierende Armbanduhr.

Dunkelheit? Kein Problem!

Uhren der Linie beziehen ihre Energie also aus dem Licht – im Übrigen nicht nur aus Sonnen-, sondern auch aus Kunstlicht. Was aber passiert, wenn gerade keine Lichtquelle zur Verfügung steht, etwa bei Nacht oder in dunklen Räumlichkeiten? Bleibt die Uhr dann einfach stehen? Mitnichten. Jede Solar Watch verfügt über eine Gangreserve. Einmal komplett an der Sonne aufgeladen, läuft sie sechs bis zwölf Monate lang ohne jegliche Unterbrechung – selbst wenn sie den gesamten Zeitraum in Düsternis verbringt.

Bering Slim Solar Watch Herrenuhr mit Milanaisearmband 40 mm 14440-393Das Prinzip der Bering Solaruhren ist also so logisch wie effizient. Allerdings sollten Sie dauerhafte Lagerung in erleuchteter Umgebung vermeiden, da es die Lebensdauer des Akkus verringern würde.

Anders verhält es sich mit Solaruhren, deren Speicherzelle kein Akku, sondern ein Kondensator ist. Solche Ausführungen brauchen dauerhafte Lichtzufuhr, damit ebendieser Kondensator seine maximale Lebenszeit erreichen kann.

Über die Vorteile von Solaruhren

Solaruhren gehen mit mehreren Vorteilen einher. Für den Nutzer beziehungsweise Träger einer Solar Watch fällt ein Minimum an Aufwand an. Er spart sich den lästigen Batteriewechsel, der bei normalen Quarzuhren von Zeit zu Zeit erforderlich ist. Nun kann man zwar nicht ganz ausschließen, dass bei der Solaruhr irgendwann ein Akkuaustausch vorgenommen werden muss. Doch bis dahin vergeht definitiv eine ganze Menge Zeit. In Fachkreisen ist von mindestens 20 bis 25 Jahren die Rede.

Umwelt und Portemonnaie freuen sich

Wer sich für eine Solaruhr statt herkömmlicher Quarzuhr entscheidet, tut auch der Umwelt Gutes – wiederum durch das Ausbleiben des kontinuierlichen Batteriewechsels. Nicht zu vergessen, dass dieser Fakt das Portemonnaie des Uhrenbesitzers schont. Die Kosten für die Instandhaltung solarbetriebener Zeitanzeiger sind normalerweise äußerst gering.

Bering Solar Watch Damenuhr mit Milanaisearmband 27 mm 14427-366Und sonst? Typische Bering Uhren!

Abgesehen vom außergewöhnlichen Antrieb sind die Solaruhren typische Modelle der dänischen Manufaktur – gekennzeichnet durch schnörkellos elegante Designs, erstklassige Materialien und hochwertige Verarbeitung. Bering Herrenuhren sind markant und puristisch, Bering Damenuhren brauchen keine Extravaganzen, um Ihr genuin nordisches Design zu feiern.

Optische Feinheiten

Der Hersteller setzt vorrangig auf flache Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl.

In farblicher Hinsicht dominieren klassische Töne wie Silber und Roségold. Des Weiteren finden sich Ausführungen in Schwarz, Grau und blauen Nuancen. Soweit entsprechen Bering Solaruhren den anderen Kreationen des Labels. Doch ein „Special Feature“ haben die lichtbegeisterten Modelle noch in petto: die erhöhten Indizes im stylischen 3D Look. Sie ragen wie arktische Eisberge aus dem Wasser und gewährleisten eine leichte Ablesbarkeit der wichtigsten Information – der Uhrzeit.

Funktionale Raffinessen

Zum Schutz des Zifferblattes wird entspiegeltes Saphirglas verwendet. Dieses gilt allgemein in der Uhrenbranche als bestmögliche Lösung und überzeugt durch seine enorme Kratzfestigkeit und ausgeprägte Härte. Die Armbänder kommen entweder als zeitlose Edelstahlvarianten, trendige Milanaiseausführungen oder edle Kalbslederversionen daher. Erwähnenswert ist weiterhin die besondere Leichtigkeit der Solar Watches. Das Gewicht variiert zwischen ultrazarten 38 Gramm für mehrere Damenuhren und immer noch unbeschwerlichen 145 Gramm für diverse Herrenmodelle. Zudem ist bei jeder Uhr eine Datumsanzeige auf der 3-Uhr-Position integriert.

Speziell: Keramiklünette

Bering Solar Chronograph Herrenuhr 34440-708Tanzen in puncto Optik die erhöhten Indizes aus der Reihe, so übernimmt im funktionalen Zusammenhang die exzellente Keramiklünette diese Aufgabe. Nicht jede Solar Watch der Marke Bering ist mit dem spannenden Extra versehen – nur die Herrenchronographen warten damit auf. Wer sich für Uhrendesign interessiert, der weiß, dass der Einsatz von Keramik im Bereich günstiger Markenuhren eine echte Seltenheit darstellt. Das Material, dessen Oberfläche bis zu viermal härter als Stahl ist, entdeckt man sonst hauptsächlich bei Zeitanzeigern aus dem luxuriösen Segment.

Diese Uhren haben es in sich

Höchste Zeit, das ein oder andere Modell der Bering Solar Kollektion etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Der Herrenchronographen 34440-708 verfügt über die angesprochene Keramiklünette und ein Zifferblatt in edlem Dunkelblau.

Bering Slim Solar Watch Herrenuhr 14440-402Für ein rundum gelungenes Gesamtpaket sorgen das teilweise polierte Edelstahlarmband und die nachleuchtenden Zeiger in Silber und Orange.

Alternativ steht die Ausführung auch im schwarzen statt dunkelblauen Design zur Verfügung.

Slim Solar Watch Herrenuhr 14440-402

Beinahe ganz in Schwarz präsentiert sich die Slim Solar Ausführung 14440-402. Allein das gebürstete Edelstahlgehäuse sowie die weißen Ziffern und Indizes heben sich ab. Sie sorgen für einen stilvollen Kontrast aus Hell und Dunkel.

Bering Solar Watch Damenuhr mit Milanaisearmband 27 mm 14427-265Das Modell mit dem verschraubten Kalbslederarmband harmoniert mit dem eleganten Anzug ebenso wie mit lässig legeren Freizeit Outfits.

Solar Watch Damenuhr 14427-265

Mit dem Modell 14427-265 bietet Bering eine sinnliche Solaruhr für Damen, die ihre Weiblichkeit elegant unterstreichen möchten. Die Kombination aus roséfarbenen und braunen Elementen ergibt ein wunderbares Ganzes – auch dank des Zifferblattdesigns in Perlmuttoptik und des feingliedrigen Milanaisearmbands.

Veredelt wird die Uhr durch die Zirkoniasteine, die als Indizes fungieren.