Haemmer XXL Uhren

Haemmer Uhren

« XXL-Armbanduhren mit Profil »

Der unerträglichen Gleichheit des Seins wollte und will Haemmer ein Ende setzen – mit der Produktion buchstäblich einzigartiger Uhren für Damen und Herren, die sich nicht nur in Bezug auf die Modelle anderer Markenhersteller, sondern auch untereinander stets unterscheiden. In diesem Artikel machen wir Sie mit den Besonderheiten der deutschen Ausnahmemanufaktur und ihren markanten Kollektionen näher bekannt.

Zeit für Veränderung – ein Slogan mit Anspruch

Im Vergleich zu zahlreichen anderen Uhrenunternehmen ist Haemmer noch sehr jung. Die Firma wurde erst im Jahr 2008 gegründet, was sie jedoch nicht daran hindert, sich im wahrsten Sinne große Ziele zu setzen: Lieber früher als später will das Label aus der westfälischen Hansestadt Kamen Marktführer im Bereich der XXL Armbanduhren für Damen und Herren werden. Man kann wohl sagen, dass sich die Marke auf einem guten Weg befindet. Immerhin gibt es die hochwertigen Haemmer Uhren mittlerweile schon in über 40 Ländern auf vier Kontinenten zu kaufen. Trotz der imposanten Zahlen geht es Holger Bohne und Jeroen Opdam, den Geschäftsführern des Unternehmens, nie um Quantität, sondern in erster Linie immer um Qualität. Dies spiegelt sich in jedem Segment wider: seien es die Konzeption und Fertigung der Zeitanzeiger oder Verhandlungen mit potenziellen Partnern. So stellt die Firma ihre Kreationen nicht jedem beliebigen Shop zur Verfügung. Vielmehr suchen sich die Verantwortlichen die Händler bewusst aus. Erwähnenswert ist außerdem, dass die Marke nicht nur im asiatischen Raum einen exzellenten Ruf genießt, sondern sich inzwischen auch im deutschen Fachhandel etablieren konnte. Zunehmend mehr Juweliere nehmen die in jeder Hinsicht individuellen Uhren ins Sortiment auf.

Die Alleinstellungsmerkmale der Haemmer Uhren

Big Size

Haemmer Heritage HarveyAls markantestes Charakteristikum der Uhren fungiert zweifelsohne die überdurchschnittliche Gehäusegröße. Der Umfang einer Haemmer XXL Ausführung beträgt gemeinhin für Damen zwischen 41 – 45 mm. Das Maximum erreichen dabei die Serien Dark, Feminica und Unica. Herrenmodelle messen stetig über 45 Millimeter Gehäusegröße. Herrenuhren aus den Linien Independica oder Heritage beeindrucken mit 50 mm Gehäusedurchmesser. Da versteht es sich von selbst, dass die Oversized Modelle Aufmerksamkeit erregen und interessierte Blicke auf sich ziehen. Die Riesengehäuse sind aber nicht nur für Außenstehende echte Eyecatcher. Auch der Träger selbst profitiert – in funktionaler Hinsicht – vom außergewöhnlichen Maß. So fällt ihm die Uhrzeit oder sonstige gewünschte Angabe sofort ins Auge, wenn er Letzteres nur kurz über die Uhr gleiten lässt. Besonders Damen werden überrascht sein, wie angenehm die großen Zeitanzeiger sich tragen.

Die linksseitig positionierte Krone

Was im ersten Moment etwas befremdlich wirken mag, erweist sich bei genauerer Betrachtung als äußerst nützliche Eigenschaft mit praktischer Folge: Im Gegensatz zu den meisten anderen Uhrenherstellern setzt das Unternehmen nämlich nicht auf rechts-, sondern ausnahmslos linksseitig positionierte Kronen. Gerade bei einer größer gearteten Armbanduhr kann das „Einbohren“ in den Handrücken, das eine rechtsseitig eingearbeitete Krone häufig verursacht, unpraktisch sein. Durch die linksseitige Anbringung beugt der deutsche Hersteller diesem bekannten Problem vor, bietet einen revolutionären Tragekomfort und sorgt damit gleichzeitig noch für ein optisches Kuriosum der besten Sorte.

Limitierte Editionen

Der Wunsch, der Individualität des jeweiligen Trägers gerecht zu werden, inspiriert die Firma zu einem weiteren Alleinstellungsmerkmal: Jede Uhr trägt an der vorderen Gehäuseflanke ihre einzigartige Seriennummer als Lasergravur. Darüber hinaus beinhaltet eine Kollektion immer nur eine begrenzte Auflage – sie ist stets auf 999 Stück limitiert. Das bedeutet, dass nur 999 Damen oder Herren das gleiche Modell, nicht aber die gleiche Uhr besitzen können. Mehr Exklusivität geht kaum.

Haemmer Kampagne (Kllitschko Brüder)

Herausragende Damen- und Herrenkollektionen von Haemmer

Innerhalb des Sortiments des Herstellers warten ausnahmslos hochkarätige Kollektionen. Dazu zählen die ihrem Namen absolut gerecht werdende Classica, die hochgradig elegante Noblica und die stilvolle Charactica. Hervorzuheben sind darüber hinaus die durch ihren zauberhaften Vintage-Charme beeindruckenden Ausführungen der Heritage Serie. Exemplarisch sei in diesem Zusammenhang das Modell „Harold“ vorgestellt. Wie bei den übrigen Versionen der Heritage Kollektion handelt es sich auch bei dieser Variante um eine Automatikuhr, die durch ein erstklassiges Miyota Werk angetrieben wird. Neben den typischen Eigenschaften, die Haemmer Uhren von Natur aus charakterisieren, zeichnet sich „Harold“ für Herren durch das braune Double Layer Zifferblatt, die roséfarbenen Akzente sowie das dunkelbraune Kalbslederarmband im trendigen Used Look aus.

Dunkle Geheimnisse

Haemmer Dark SecretZu den auffälligsten Serien des Labels gehört neben der Heritage auch die Dark Secret Kollektion für Damen. Die entsprechenden Uhren kommen allesamt mit einem dreidimensionalen Doppelzifferblatt in edlem Schwarz sowie einer Lünette mit 60 eingefassten – ebenfalls schwarz kolorierten – Baguette Steinen daher. Zudem fungiert jede Ausführung der Serie als Chronograph – ein hochwertiges Quarz Chronographen Uhrwerk des japanischen Qualitätsherstellers Miyota beherbergend. „Nela“ beispielsweise fasziniert durch die weiß und gelbgoldfarben gehaltenen Zeiger und Indizes sowie das schwarze Kalbslederarmband in Kroko Optik mit vergoldeter Stahlapplikation.

Der neueste Hit: die Sicilica Kollektion

Haemmer Sicilica MendiMit der Sicilica Kollektion ist es dem Unternehmen gelungen, besonders innovative Chronographen zu kreieren, die über die grundlegenden Haemmer Merkmale hinaus spezielle Designs aufweisen. „Viola“ und „Viola M“ bestechen durch die kühle Farbkombination aus Blau, Silber und Weiß, während „Gracia“ und „Gracia M“ im bewährten Farbduo Schwarz Gold überzeugen. Wer die goldenen Komponenten durch schlichtes Silber ersetzt haben möchte, kommt bei den Modellen „Gina“ und „Gina M“ auf seine Kosten. Allen Uhren der Sicilica Kollektion sind die Lünette mit 62 Swarovski Steinen, die polierten oder gebläuten Zeiger, das Kalbslederarmband mit Doppeldornschließe sowie die Wasserdichtigkeit bis 100 Meter gemeinsam. Wie bei sämtlichen Uhren des deutschen Unternehmens bestehen auch die Gehäuse der Serie aus robustem Edelstahl.

Special: die Sicilica Denim Modelle

Haemmer Sicilica DemiNeben den oben aufgeführten Ausführungen gibt es drei weitere Sicilica Modelle. Sie tragen den Beinamen „Denim“ und sind ebenso Damen vorbehalten: Das fein gearbeitete Kalbslederarmband und auch das dreidimensionale Doppelzifferblatt sind im bis dato in der breit gefächerten Uhrenbranche nie dagewesenen Jeans Style konzipiert. Der resultierende Look gestaltet sich lässig und elegant zugleich. Zudem lässt sich ein winterlich anmutender Charme erkennen. Taucht man tief in die Uhrendesigns von „Mendi“, „Demi“ und „Jeani“ ein, so tritt einem fast unweigerlich eine schöne weiße Schneelandschaft mit bläulicher Note vor das geistige Auge. Ob Sie eine Sicilica Denim Uhr nun tatsächlich (nur) in der kühlsten Jahreszeit um Ihr Handgelenk binden oder sie (auch) im Frühling, Sommer und Herbst spazieren führen: In jedem Fall sorgen Sie durch die vielen aus der Reihe tanzenden Eigenschaften für fasziniertes Aufsehen.

„Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied.“

Diesem aussagekräftigen Motto folgend, konzentriert sich das Unternehmen Haemmer bei der Fertigung jeder Kollektion auf Details, die den Unterschied ausmachen. Namentlich sind es der revolutionäre Tragekomfort trotz extragroßer Gehäuse und linksseitig positionierte Kronen, die garantierte Aufmerksamkeit erwirken. Exklusivität entsteht durch die Limitierung aller Kollektionen auf 999 Exemplare und die individuelle Seriennummer als Lasergravur. Setzt die Marke ihren eingeschlagenen Weg unbeirrt fort, wird sie ihr Ziel, zum Marktführer der XXL Armbanduhren zu avancieren, definitiv erreichen.