Startseite | Uhrsachen & Geschichten | KHS Einsatzuhren
© biker3 / Fotolia.com

KHS Einsatzuhren

« Tactical Watches für den Ernstfall »

Klassische Armbanduhren werden mehr und mehr zu modischen Accessoires oder Statussymbolen. Weshalb? Weil die Zeit heutzutage ganz einfach vom Handydisplay oder Computerbildschirm abgelesen werden kann. Doch es gibt noch Menschen, die zur Erfassung der aktuellen Stunde, Minute und Sekunde nach wie vor den Blick aufs Handgelenk bevorzugen – oder darauf angewiesen sind. KHS Tactical Watches richten sich an alle Personen, die hochwertige Einsatzuhren brauchen oder schlicht und ergreifend lieben.

Einsatzuhren im Dienst

Hand aufs Herz: Können Sie sich einen Soldaten vorstellen, der – um die verbleibende Zeit bis zum Beginn der Luftunterstützung zu ermitteln – in seiner Tasche kramt, sein Handy herausfischt und dann auf selbiges schaut? Eben. Wenn man einmal von der Umständlichkeit absieht, bleiben weiterhin rätselhafte Aspekte stehen: Aufgrund des hohen Energieverbrauchs muss ein Mobiltelefon mindestens alle paar Tage nachgeladen werden, was im Feld logischerweise schwer möglich ist. Zudem strahlt das Handy beim Einschalten so viel Licht aus, dass man bei Dunkelheit leicht die eigene Position verrät.

Neben dem für dieses Beispiel herangezogenen Soldaten sind auch Polizei, Sondereinheiten und andere Berufsgruppen, die in „rauen“ Gefilden arbeiten, häufig auf die genaue Uhrzeit angewiesen. Diese sollte sich jedoch in allen Fällen möglichst unauffällig präsentieren – und dennoch problemlos erkennbar sein. Zu dem Zweck wurden einst sogenannte Einsatzuhren entwickelt, die auch gerne als Militäruhren bezeichnet werden. Eine Firma, die sich dem Genre verschrieben hat und zu den erfolgreichsten europäischen Marken ihrer Art zählt, trägt den Namen KHS.

Über KHS Tactical Watches

Bei KHS Tactical Watches handelt es sich um ein deutsches Unternehmen aus Mülheim an der Ruhr, das sich im Segment der Einsatzuhren dank robuster und zuverlässiger Modelle einen guten Namen gemacht hat.

khs-shooter-chronograph-einsatzuhr-khs-shc-dc3-camouflage-diverarmband

In den vergangenen Jahren erschienen regelmäßig neue Ausführungen. Inzwischen bietet der Hersteller viele Kollektionen intelligenter Militäruhren an. Die durchdachten Zeitanzeiger sehen aufgrund Ihrer Bestimmung in erster Linie wie Herrenuhren aus. Nichtsdestotrotz finden auch Frauen, die Uhren bevorzugen, die für den Einsatz konzipiert wurden und hart im Nehmen sind, passende Modelle im umfassenden Sortiment des Labels.

Typische Charakteristika der Einsatzuhren

Zu den größten Besonderheiten der Tactical Watches gehört die Konstruktion des Gehäuses. Neben herkömmlichen Edelstahlexemplaren gibt es nämlich auch Varianten aus kohlenstofffaserverstärktem Polycarbonat. Beide Materialien gewährleisten die zwingend erforderliche Stabilität. Apropos Stabilität: Durch ihre robuste Bauweise sind die Zeitanzeiger äußerst schockresistent.

einige-der-khs-kollektionen-wurden-zusammen-mit-sondereinheiten-konzipiert

Einige der Kollektionen wurden zusammen mit Sondereinheiten konzipiert, um den extremen Anforderungen so exakt wie möglich entsprechen zu können. Wie es für echte Einsatzuhren üblich ist, erscheinen Zifferblätter in der Regel in dunklem Farbton, bevorzugt in Schwarz.

khs-sentinel-a-black-einsatzuhr-khs-seab-nt

Allein bei der Gestaltung der Armbänder lässt das Unternehmen Abwechslung walten: Sie bestehen mal aus Silikon oder Kautschuk, mal aus Edelstahl oder Titan. Auch Leder- und trendige Natoausführungen sind keine Seltenheit. Die Farbvielfalt der Armbänder reicht von tiefem Schwarz über Grau, Braun und Beige bis hin zu Grün – insofern setzten die Einsatzuhren aus Mülheim vornehmlich auf Naturtöne, was den ursprünglichen, ja elementaren Charme der Militäruhren, die für die Entwicklung der Armbanduhren, wie wir sie heute kennen, entscheidend waren, perfekt widerspiegelt.

khs-sentinel-dc-einsatzuhr-black-khs-sedcb-no

Bezüglich Farbe wartet das Unternehmen mit einem weiteren Alleinstellungsmerkmal auf: Nicht alle, aber sehr viele Uhren der Marke sind mit einem roten Sekundenzeiger versehen. Dieser stellt einen optischen Höhepunkt dar, hat jedoch vor allem funktionalen Wert. So können Einsatzkräfte ein Manöver mit nur einem Blick auf ihre Armbanduhr sekundengenau leiten. Das Rot des Zeigers hebt sich entschlossen vom schwarzen Zifferblatt ab und sticht sofort ins Auge. Im Inneren der Einsatzuhren ticken gemeinhin hochwertige Quarzwerke. Es gibt jedoch auch Modelle, in denen ein exzellentes Automatikwerk verbaut ist.

khs-platoon-khs-p-nxtlt5-h3-einsatzuhr-natoband-435-mm

Sämtliche Uhrwerke in den KHS Tactical Watches tragen das Prädikat „Swiss Made“. Das Repertoire des Herstellers beherbergt klassische Dreizeigeruhren, praktische Chronographen, multifunktionale Digitaluhren sowie auch Analogdigitaluhren. So offeriert das Unternehmen für die unterschiedlichsten Anforderungen und verschiedensten Einsatzzwecke die idealen Begleiter.

Eine Frage des Lichts

Ein weiteres Highlight der Ausführungen ist die H3 Beleuchtung, die viele Modelle aufweisen. Bei dieser Beleuchtungsform wird mit sogenannten Trigalights gearbeitet, also verschlossenen Glasröhrchen, die mit Tritiumgas gefüllt und auf der Innenseite mit Leuchtfarbe beschichtet sind. Das Tritiumgas bringt die Farbe permanent zum Leuchten, sodass die entsprechenden KHS Tactical Watches ihre Aufgabe, die Zeit klar und deutlich anzuzeigen, in jedem Tages- und Nachtaugenblick mit Bravour erfüllen.

Erwähnenswert ist zudem, dass die qualitätsvolle H3 Beleuchtung ohne externe Energiezufuhr funktioniert. Man muss sie also weder durch Licht aufladen noch mit Batteriestrom speisen.

Das Aufkommen der C1 Leuchtfarbe

In den neueren Ausführungen kommt statt der H3 Beleuchtung die C1 Leuchtfarbe zum Zuge. Dies liegt darin begründet, dass sich immer mehr Länder der Europäischen Union gegen die H3 Version „wehren“, da Tritium zu einem sehr geringen Teil radioaktiv ist.

khs-missiontimer-3-c1-eagle-one-khs-mte-r-20-atm-455-mm

KHS gelingt es zunehmend besser, die beeindruckenden Leistungen der H3 Beleuchtung in der C1 Leuchtfarbe umzusetzen. Laufende Optimierungen tragen zu den Fortschritten bei, die man anhand der neuesten Einsatzuhren des Unternehmens mit eigenen Augen wahrnehmen kann. Fest steht: Auch mit der C1 Leuchtfarbe lassen sich in der Dunkelheit kluge taktische Entscheidungen treffen.

Die neuen Airleader Militäruhren

Im Oktober 2016 präsentierte die deutsche Firma ihre neueste Kreation. Sie heißt Airleader und wird ihrem Namen absolut gerecht: Die Militäruhr ist in edler Fliegeruhrenoptik gehalten und verfügt über ein extra großes Zifferblatt mit wunderbar ablesbaren arabischen Ziffern und klar definierten Zeigern.

khs-airleader-black-steel-herrenuhr-khs-airbs-r-10-atm-455-mm

Die besonders lang anhaltende C1 Leuchtfarbe unterstützt den nutzerfreundlichen Aufbau des Zeitanzeigers, dessen Basis ein Edelstahlgehäuse bildet, das – je nach Modell – in seiner klassischen Form oder mit schwarzer IP Beschichtung erscheint. Des Weiteren ist der Gehäuseboden der KHS Airleader ebenso verschraubt wie die Krone, was die Einsatzuhr bis zu zehn ATM wasserdicht macht. Große Auswahl genießen Sie in Bezug auf das Material und die Farbe des Armbandes.

khs-airleader-steel-herrenuhr-khs-airs-lk-10-atm-455-mm

Insgesamt bieten sich ab Werk 20 Optionen: Von schwarzem Leder über olivfarbenes Silikon bis hin zu Kautschuk im Camouflage Look ist für jeden Geschmack ein geeignetes Modell vorhanden. Spektakulär gestaltet sich das schwarze Lederkraftband der Ausführung KHS.AIRS.LK. Durch seine enorme Breite wirkt es durch und durch maskulin, stark und gewaltig. Es garantiert nicht nur vollkommene Stabilität, sondern auch zahlreiche neugierige Blicke aufs Handgelenk des Trägers der Airleader Einsatzuhr.

KHS Uhren immer einsatzbereit

Die Airleader ist – wie alle anderen KHS Tactical Watches auch – längst nicht mehr nur Einsatzkräften wie Soldaten, Polizisten oder Rettungssanitätern vorbehalten. Tatsächlich profitieren auch Uhrenträger, die ein Faible für robuste Zeitanzeiger mit spannendem Hintergrund haben, von den hochwertigen Militäruhren.

khs-landleader-steel-herrenuhr-khs-lans-nxt7-10-atm-51-mm

Neben den Airleadern begeistern insbesondere die Modelle der Landleader Serie und die Ausführungen der Missiontimer 3 Kollektion. Letztere enthalten zum Teil ein Automatikuhrwerk – für all jene, die das kraftvolle Design einer Einsatzuhr mit der filigranen Technik eines mechanischen Kalibers verbunden wissen wollen.