Startseite | Technik & Genres | Fantasievolle Kinderwecker
© Africa Studio / Fotolia.com

Fantasievolle Kinderwecker

« Uhren mit denen Kinder fröhlich aufstehen »

Während für viele Erwachsene das Erschallen des morgendlichen Wecktons schon zu Beginn des Tages dessen absoluten Tiefpunkt markiert, können Wecker für Kinder ziemlich beste Freunde werden. Vorausgesetzt, die Geräte sind gut auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt und ziehen im passenden Moment ins Kinderzimmer ein. Erfahrene Hersteller wie Scout, Gardé Ruhla oder Eichmüller erfreuen Eltern und Kids mit einer vielfältigen Auswahl farbenfroh funktionaler Kinderwecker.

Ist es Zeit für einen Wecker?

Was unterscheidet die Kindheit so essenziell vom Leben als Erwachsener? Neben vielen anderen Faktoren ist es in erster Linie der Umgang mit der Zeit. Während die Minis Stunden und Minuten noch mit vollen Händen ausgeben, ohne sich im Geringsten Gedanken darum zu machen, werden Heranwachsende immer knausriger mit der Zeit.

Deshalb ist es grundsätzlich eine gute Sache, diese sehr kindliche Sorglosigkeit nicht unnötig zu verkürzen und mahnende Zeitanzeiger nicht zu früh aufzustellen.

Dennoch kommt irgendwann der Moment, in dem die Kids von selbst den Wunsch entwickeln, hinter das Geheimnis der Erwachsenen zu kommen, die ständig auf ihr Handgelenk – oder wahlweise ähnlich funktionierende digitale Ersatzmittel – schauen, und ihren Tag nach dem Ergebnis ausrichten.

Zeitgefühl macht erwachsen

Etwa ab dem fünften Lebensjahr beginnen Kinder, sich für Zeitspannen zu interessieren – selbst wenn das wirkliche Verstehen des Konzepts der Zeit noch einige Jahre in Anspruch nimmt. Insofern empfiehlt es sich, auf die Signale des Nachwuchses zu achten und dieses Interesse dann auch mit geeigneten Kinderuhren zu unterstützen. Besonders günstig ist es, wenn das Ablesen der Zeit schon vor dem Eintritt in die Schule sicher sitzt. So kommt in dieser ohnehin aufregenden Umbruchphase nicht gleich noch eine wichtige Neuigkeit hinzu und darüber hinaus finden sich die frisch gebackenen ABC-Schützen auf Anhieb besser in der Welt der Pläne, Fristen und Termine zurecht.

Kleines Kind lernt die Zeit
© nutcha11 / Fotolia.com

Kinderwecker dienen zum ersten Erlernen der Uhrzeit sogar noch deutlich besser als Armbanduhren. Das liegt schlicht daran, dass das Zifferblatt eine viel größere Fläche bietet und damit übersichtlicher erscheint. Wer einmal eine Fremdsprache mit anderem als dem lateinischen Alphabet erlernt hat, wird sich erinnern, dass auch in diesem Falle möglichst große Schriftgrade eine enorme Hilfe darstellten.

Kinderwecker Grueffelo von Jacques Farel Kinderwecker Raumschiff von Jacques Farel Lernwecker mit Beleuchtung

Zum Einstieg in das aufregende „Zeitgeschehen“ müssen, gerade bei sehr kleinen Kindern, die Zusammenhänge von Zeigern und Zahlen noch gar nicht perfekt verstanden werden. Vielmehr gilt es, die Verbindung einer gewissen Anzeige auf dem Kinderwecker mit einer daraus resultierenden Alltagshandlung herzustellen.

So könnten Eltern etwa mit Stickern oder Stiften eine Markierung auf jener Uhrzeit vornehmen, die das Abendessen oder die Kuschelzeit bedeutet.

Die beste Wahl sind natürlich möglichst positive Ereignisse. Wenn die Kleinen ihren neuen Wecker gleich mit dem unerfreulichen Zubettgehen oder anderen unliebsamen Pflichten verknüpfen, könnte sich unter Umständen eine konfliktreiche Beziehung entwickeln, so schön die optische Gestaltung auch sei.

Einen Tick besser…

Einige entscheidende Kriterien zeichnen eine gute Uhr für Kinder aus. Dazu zählt natürlich allen voran das Design. Nur wenn das optische Paket den Kleinen gefällt, werden sie auch Lust auf den verantwortungsvollen Umgang damit bekommen. Die facettenreiche Auswahl der auf dem Gebiet der Kinderwecker und -uhren erfahrenen Marken wie Gardé Ruhla, Jacques Farel oder Scout macht es möglich, genau auf den Geschmack der Kids einzugehen. Typische Jungen- und Mädchenmotive erleichtern die Wahl ebenso wie tolle Lieblingsfarben oder die Gestaltung mit dem liebsten Tier.

Kinderwecker Fussball von Scout Kinderwecker mit Kristallsteinchen aus der Darling Collection von Scout

Dabei sollte dennoch die klare Strukturierung der Zeit nicht aus dem Blickfeld geraten. Diese unterstützt den Lerneffekt, daher ist es ideal, wenn die dekorativen Elemente nicht zu viel Raum einnehmen oder sich außen um das eigentliche Zifferblatt herum befinden. Auch eine farbliche Unterteilung der Zahlen erleichtert es den Kleinen, deren Bedeutung richtig zuzuordnen. Außerdem kommen Wecker für Kinder mit besonders großen Ziffern dem Ablesen natürlich entgegen.

Kinderwecker Dschungel von Jacques Farel Kinderwecker Meerestiere von Jacques Farel

Während sich manche Kids durch gleichmäßiges Ticken beruhigt fühlen, ergeben Tests immer wieder, dass ein lautes Tickgeräusch größtenteils als störend empfunden wird. Wecker, die besonders leise oder gar geräuschlos laufen, sind deshalb im Zweifelsfall immer einen Tick besser.

Die schönsten Wecker für Kinder

Welcher Wecker für Kinder der Schönste ist, hängt neben den funktionalen Lernhilfen also in erster Linie von den Vorlieben der Minis ab. Wecker von Scout, Eichmüller oder Gardé Ruhla gehören zu den Topprodukten, wenn es um kindgerechte Zeitanzeiger geht.

Für kleine Pferdefreundinnen

Kinderwecker Pferd von ScoutDer Scout Kinderwecker 001050 lässt Mädchenherzen höher schlagen, zumindest jene, die sich für Pferde begeistern.

In einem bei kleinen Prinzessinnen äußerst beliebten Rosaton gehalten, zeigt die verspielte Scout Kinderuhr im rechten Teil des Zifferblattes ein schwarzes Pferd, das freundlich die Zahlen 1 bis 5 markiert und damit neben dem dekorativen Effekt gleich noch zur Strukturgebung dient. Kräftig pinke Ziffern heben sich groß und deutlich vom Untergrund ab, darüber sind die Sekunden in klarem Hellgelb angegeben.

So macht das Lernen der Uhrzeit Spaß. Das extrem ruhig laufende Werk stört den Schlaf nicht und ein sanfter Beep-Ton beendet die Traumzeit auf sympathische Weise. Wer noch etwas mehr davon braucht, kann die Alarm-Wiederholungs- oder die Schlummertaste zum Einsatz bringen.

Aufgewacht, kleine Ronaldos, Messis und Co.

In Form eines knuffigen Fußballs kommt ein ganz besonderer Wecker für Kinder aus dem Hause Gardé Ruhla.

Kinderwecker Fussball von Garde Ruhla weissDas Modell QW819A trägt eine lässige rote Mütze, die zugleich als Absteller für den Weckton agiert und schaut seinen Besitzer mit großen Augen aus dem Zifferblatt an. Welcher kleine Fußballfan würde da nicht schwach? Lustige Pfeile stellen Stunden und Minutenzeiger dar und sorgen für Klarheit. Dabei hilft auch die farbliche Unterteilung der Ziffern in volle Stunden, Viertel und Sonstige. Das klassisch batteriebetriebene Analog-Modell funktioniert für Jungen wie Mädchen – Hauptsache, die Liebe zum runden Leder ist gegeben, dann klappt es auch mit der Uhrzeit.

Von schlauen Eulen lernen

Der niedliche Eichmüller Kinderwecker in Eulenform 9848-01 bringt Licht ins Dunkel. Am Kopf befindet sich ein großer Knopf zur Aktivierung der Zifferblattbeleuchtung. Die freundlichen großen Augen der Eule sehen nicht nur hinreißend aus, sondern sie geben auch Aufschluss über die Alarm-Funktion: Ist sie gestellt, dann hat die Eule die Augen geschlossen, als würde sie schlafen. So genügt abends ein Blick um sicherzugehen, dass das Aktivieren des Wecktons nicht vergessen wurde. Der Alarm dringt als angenehmes Crescendo ans Ohr und bringt somit auch Langschläfer beizeiten zurück ins Reich der Wachen. Auch bei diesem kreativen Wecker für Kinder ist das Ticken kaum zu hören.

Kinderwecker Eule mit Beleuchtung von Eichmueller blau

Eine tierisch schöne Zeit

Kleine Frühaussteher lieben Jacques Farel Kinderwecker in wilden Dschungel-Designs, mit Grüffelo, Pferden, Feuerwehr, Rittern oder vielen anderen Motiven. Das Zifferblatt zieh stets die volle Aufmerksamkeit auf das Erlernen des Zeitablesens. Stunden- und Minutenzeiger sind nicht nur farblich abgegrenzt, sondern geben auch noch mittels Beschriftung Auskunft über ihre Aufgabe.

Kinderwecker Dino von Jacques Farel Kinderwecker Fire von Jacques Farel

Nichts lenkt von den Zahlen ab, denn die tolle Grafik umringt das Zifferblatt von außen. Dinosaurier, Schmetterlinge und viele weitere süße Tiere laden zur Zeitreise ein. Dank schleichender Sekunde bewegt sich das Uhrwerk so leise wie ein Raubtier auf der Pirsch.

Der Wecker als bester Freund

Mit einem freundlichen und kindgerecht gestalteten Design sowie einer sinnvollen Konzeption des Zifferblattes avancieren Wecker für Kinder statt morgendlichem Graus zu sympathischen Helfern auf dem Weg zum Erwachsenwerden.