Startseite | Technik & Genres | Komplikation Kleine Sekunde

Komplikation Kleine Sekunde

« Von Meilensteinen und modernen Armbanduhren »

Man könnte ja meinen, die Kleine Sekunde sei eine Errungenschaft aus der jüngeren Vergangenheit. Tatsächlich ist jedoch genau das Gegenteil der Fall: Die edle Komplikation hat es schon lange vor der mittlerweile standardisierten Zentralsekunde gegeben. Mehr noch: Sie markiert den Ursprung der Sekundenanzeige auf mechanischen Armbanduhren. Ein Beitrag über die spannende Geschichte, die überraschende Technik und den optischen Reiz des Hilfszifferblattes mit der Kleinen Sekunde.

Die Geschichte der Sekundenanzeige

Noch 30 Sekunden bis zum Ende des Fußballspiels; noch 15 Sekunden Pause bis zum nächsten Satz beim Fitnesstraining; noch fünf Sekunden bis zum Piepen der Mikrowelle: In unserer modernen Welt ist diese kleine Zeiteinheit ein wichtiger und fest etablierter Bestandteil des täglichen Lebens. Früher war das anders, da konnte man sehr gut auf die explizite Darstellung der Maßeinheit verzichten – Stunden und Minuten genügten vollkommen. Mitte des 18. Jahrhunderts begann man dann aber doch, die Sekundenanzeige bei Taschenuhren einzusetzen – mal zentral, mal dezentral mit einem Hilfszifferblatt.

Armbanduhren und der Tanz aus der Reihe

Anders verhielt es sich mit der Darbietungsart des Sekundenzeigers bei den ersten Armbanduhren zu Anfang des 19. Jahrhunderts.

Astboerg AT620GWD Renaissance Diamant Tourbillon Lederband 42 mmHier galt die Devise: entweder klein oder gar nicht. Das „strenge“ Prinzip dauerte in der Folge einige Zeit an: Blättert man durch Uhrenkataloge mit Modellen aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, begegnen einem Exemplare mit reinen Stunde-Minute-Anzeigen fast ebenso oft wie Ausführungen mit Kleiner Sekunde.

Selbst heute finden Liebhaber ursprünglicher, traditioneller Details vereinzelt noch mechanische Uhren, die ganz auf die Sekundenanzeige verzichten. Dazu zählt beispielsweise die faszinierende Astboerg AT620GWD Renaissance Diamant Tourbillon mit Handaufzug. Erst seit den 1940er-Jahren hat sich die Zentralsekunde bei Armbanduhren durchgesetzt.

Zentral vs. dezentral – eine Begriffsklärung

Doch was bedeutet „Zentralsekunde“? Nichts anderes als dass der Sekundenzeiger wie seine Pendants für Stunde und Minute über das Hauptzifferblatt gleitet – zu sehen unter anderem in der schlichten Tauchmeister 1937 Profi Automatik Taucheruhr 20 ATM T0252MIL. Demgegenüber ist die dezentrale Kleine Sekunde gewissermaßen vom Hauptzifferblatt separiert. Der Zeiger wandert rund um sein eigenes Mini-Zifferblatt, den sogenannten Totalisator.

Ingersoll Sambo Herren Automatikuhr IN1414RWH Lederband 44 mmIngersoll Sambo Herren Automatikuhr IN1414RWH

Als besonders stilvolles Beispiel für Automatik Uhren mit der sekündlichen Komplikation sei die Ingersoll Sambo IN1414RWH für Herren erwähnt. Sie begeistert mit der geriffelten Lünette in Roségold, dem silberfarbenen Zifferblatt und dem schwarzen Lederarmband mit Krokoprint. Die Kleine Sekunde ist dezent auf der 6-Uhr-Position eingearbeitet.

So funktioniert die Komplikation

Die Kleine Sekunde beeinflusst nicht allein die Anzeige; sie wirkt sich auf die Gestalt der gesamten Uhr aus. Interessanterweise ist die Komplikation in der Herstellung etwas einfacher als die Integration einer Zentralsekunde. Dies liegt daran, dass die Position Sekundenanzeige von jenem Rad im Uhrwerk bestimmt wird, das den Sekundenzeiger antreibt. Rad und Zeiger bilden also quasi eine Einheit. Bei der Zentralsekunde muss die Kraft des Rädchens umgelenkt werden.

Ingersoll Salinas LL Damen Automatikuhr IN1320SL Lederband 34 mmKonkret: Der Uhrmacher ist genötigt, das Sekundenrad oder wenigstens einen Trieb durch das Minutenrad zu führen, um die gewünschte Funktionalität zu erzielen – ein Schritt, der bei der Komplikation entfällt. Damit einhergehend verliert in der Regel auch die Bauhöhe des Uhrwerks bei einem Modell mit Kleiner Sekunde ein wenig an Wucht. Meist erscheint der Totalisator auf der 6-Uhr-Position. Allerdings existieren auch zahlreiche Varianten, bei denen das Hilfszifferblatt an anderer Stelle integriert ist. Grundsätzlich hängt die Position von der Werkkonstruktion des jeweiligen Herstellers ab.

6-Uhr-Position: die Ingersoll Salinas LL Damen Automatikuhr IN1320SL

Bei der Ingersoll Salinas LL Damen Automatikuhr IN1320SL befindet sich die Komplikation auf der typischen 6-Uhr-Position. Der Zeitanzeiger überzeugt durch das stylische Retro-Design des Gehäuses und Zifferblattes sowie durch das tiefrote Lederarmband.

Haemmer CEO Nobilca Automatik LIMITED EDITION XXL HA-05Alternative Variante: Haemmer CEO Nobilca Automatik XXL HA-05

Fast am anderen Ende des Zifferblattes, nämlich zwischen der 9- und der 12-Uhr-Position, tritt die Kleine Sekunde bei der auf 999 Exemplare limitierten Herrenuhr CEO Nobilca Automatik XXL HA-05 von Haemmer in Erscheinung.

Das spezielle Modell präsentiert sich in der klassischen Farbkombination Schwarz-Silber.

Automatik Uhren vs. Quarzuhren – Funktion ist nicht gleich Komplikation

Nicht selten kommen auch Quarzuhren mit separaten Sekundenanzeigen daher.

Candino Elegance Delight Swiss Made Uhr C4558-4 Lederband 41 mmIn diesen Fällen handelt es sich jedoch nicht um eine Komplikation, sondern lediglich um eine Funktion. Quarzbetriebene Zeitanzeiger weisen generell keine Komplikationen auf. Dieses Privileg genießen einzig und allein mechanische Uhren – solche mit Handaufzug ebenso wie Automatikmodelle.

Quarzuhr Candino Elegance Delight C4558-4

Zu den Quarzuhren mit dezentraler Sekundenanzeige gehört die edle Dresswatch Elegance Delight C4558-4 aus dem Hause Candino. Sie zeichnet sich durch das ultraflache Gehäuse sowie durch die elegante Farbgebung in Schwarz mit silberfarbenen Ziffern, Indizes und Zeigern aus.

Automatikuhr Junkers Eisvogel F13 6706-5

Unter den Automatik Uhren mit der spannenden Komplikation ragt die Junkers Eisvogel F13 6706-5 Made in Germany heraus.

Junkers Eisvogel F13 Herren Automatikuhr 6706-5 Lederband 40 mmDas Gehäuse sowie die Zeiger und Ziffern sind in trendigem Roségold gehalten, das Zifferblatt und das echte Alligator-Lederarmband in Schwarz machen die Junkers Uhr zu einem eleganten Must-see!

Der besondere Reiz

Weshalb übt die Komplikation einen so starken Reiz auf Uhrenfreunde aus? Was ist das große Geheimnis, das hinter der Anziehungskraft der Kleinen Sekunde verborgen liegt?

Rein optisch kann man sagen, dass mechanische Uhren mit dem dezenten Hilfszifferblatt als edel und gut strukturiert gelten.

Viel entscheidender ist jedoch die Vermutung, der Mensch nehme das unaufhaltsame Verrinnen der Sekunden bei einer Uhr mit Kleiner Sekunde weniger intensiv wahr als bei einer Ausführung mit Zentralsekunde.

Denkt man darüber nach, wird rasch deutlich, dass an dieser Hypothese durchaus etwas Wahres dran ist: Ein markanter, aus dem Zentrum der Armbanduhr heraus wandernder Sekundenzeiger macht das Leben visuell scheinbar noch schneller vergänglich – und verdeutlicht, wie kurz Zeit dauert.

Der Totalisator für die dezentrale Sekunde wesentlich dahingegen zurückhaltender.

Haemmer Laura Feminica Automatik LIMITED EDITION XXL NA-07Haemmer Laura Feminica Automatik NA-07

Die Haemmer Laura Feminica Automatik LIMITED EDITION XXL NA-07 hat eine ganze Menge zu bieten.

Neben der Kleinen Sekunde auf der 10-Uhr-Position stechen die linksseitig verschraubte Krone, die mit Kristallsteinchen besetzte Lünette und die Farbkombination aus Roségold und Schwarz hervor.

Die auf 999 Exemplare limitierte Damenuhr ist mit kratzfestem Saphirglas und einem hochwertigen Edelstahlarmband ausgestattet.

Festina Herren Automatikuhr F16975-2

Festina Herren Automatikuhr F16975-2 Lederband 43 mmIn der Trendfarbe Blau setzt die Herrenuhr Festina Automatik F16975-2 Akzente. Doch damit nicht genug: Die offene Unruh und die Kleine Sekunde überlappen sich zwischen der 5- und der 6-Uhr-Position – eine raffinierte Anordnung, die man selten sieht.

Für die hohe Qualität der Ausführung zeichnen nicht zuletzt das polierte Edelstahlgehäuse und das Lederarmband mit Krokoprint verantwortlich.

Kleine Sekunde – eine verführerische Komplikation mit Mehrwert

Wir übertreiben nicht, wenn wir die Kleine Sekunde als eine der tiefgründigen Komplikationen deklarieren, die für mechanische Uhren existieren. Sie ziert das Zifferblatt mit einem unaufdringlichen Totalisator, der zuverlässig, aber zugleich auch behutsam über das Voranschreiten der Sekunden informiert. In unserer schnelllebigen Zeit ist dies eine Eigenschaft, die man nicht hoch genug schätzen kann.