Startseite | Life & Style | Tommy Hilfiger Smartwatch im Test

Tommy Hilfiger Smartwatch im Test

« Die smarte TH24/7 in der Review »

Tommy Hilfiger plus Hewlett Packard: Zwei Traditionsunternehmen ergeben eine neue Android- und iOS Smartwatch. Was kann der smarte Zeitanzeiger im klassischen Design? Unsere Review der wichtigsten Features gibt Aufschluss.

Tommy Hilfiger: anspruchsvolle Designidee mit gutem Namen

Tommy Hilfiger gehört zu den großen Modemarken, die weltweit für ihre gelungene Mischung aus fortschrittlichen Ideen und guter Qualität bekannt sind. Das Designkonzept des 1985 ins Leben gerufenen US-Labels orientiert sich vorwiegend am klassisch amerikanischen Stil, der smarte Coolness mit gehobenem High Class Schick vereint. Der namensgebende Gründer Hilfiger steht für exklusive Qualität und zwar nicht allein als Maskottchen des Markenlogos. Vielmehr leitet er bis heute den gesamten kreativen Prozess und fungiert als hauptverantwortlicher Chefdesigner.

Tommy Hilfiger Herren Multifunktionsuhr 1791360 Edelstahlband 44 mm Tommy Hilfiger Herren Multifunktionsuhr 1791363 Lederband 44 mm Tommy Hilfiger Herren Multifunktionsuhr 1791364 Lederband 44 mm

Mit bahnbrechendem Erfolg: In mehr als 115 Ländern, über den gesamten Globus verteilt, erfreut sich Tommy Hilfiger eines erstklassigen Renommees in Sachen Mode und Lifestyle. Neben den charakteristischen Kleidungsstücken, Sonnenbrillen und Accessoires mit dem in markantem Weiß, Blau und Rot gehaltenen Emblem erstreckt sich das Innovationstalent des Herstellers auch auf Düfte, Einrichtungsutensilien und natürlich die angesagten Hilfiger Uhren. Wie auch die textilen Kreationen versprühen die Zeitanzeiger des Labels einen sportlich eleganten Charme, der sich am ehesten als „Old School“ beschreiben lässt – zumindest wenn sich „School“ auf ein gehobenes Institut bezieht.

Von schicken Modeuhren zur Smartwatch

Ganz im Sinne des für das Modeunternehmen typischen Innovationsgeistes wurde im Herbst 2016 die Tommy Hilfiger Smartwatch geboren. Die Urheberschaft teilt sich der Hersteller mit einem der größten US-amerikanischen Computer-Unternehmen: Hewlett Packard. HP lud verschiedene renommierte Marken zur Kooperation ein, um auf diese Weise eine Auswahl an Hybrid Smartwatches auf den Markt zu bringen. Hilfiger gehörte zu den Auserwählten und lancierte nach intensiver Zusammenarbeit die TH24/7.

Von schicken Modeuhren zur Tommy Hilfiger Smartwatch
© funkyfrogstock / Fotolia.com

Das ist die TH Smartwatch TH24/7

In ihrer Optik liegt die TH24/7 im Test auf einer Linie mit der charakteristischen Designidee klassischer Hilfiger Herrenuhren. Tatsächlich wird auf den ersten flüchtigen Blick kaum ersichtlich, dass sich hinter der sportiven Eleganz des Modells noch mehr verstecken könnte, als ein sehr gut gemachter Zeitanzeiger. Das hochwertige Lederarmband in Schwarz mit weißer Kontrastnaht kommt in Kombination mit poliertem Edelstahlgehäuse und lässt eher moderne Horlogerie-Kunst am Handgelenk vermuten als neueste High-Tech-Trends. Das die Uhr etwas mehr kann, zeigt dem Betrachter lediglich ein kleines Display, das relativ unscheinbar in das schlichte dunkle Zifferblatt eingepflegt wurde. Hier waren im Test die Informationen und Erinnerungsfunktionen sauber und kontrastreich ablesbar.

Tommy Hilfiger Smartwatch Herrenuhr 1791298 Lederband 46 mmÜberdies verfügt das Modell über die soliden inneren Werte modischer Hilfiger Uhren: Ein Qualitäts-Quarzwerk läuft unter robustem Mineralglas. Wie schon allein die Ausmaße des äußerst massiv wirkenden Gehäuses von 46 Millimetern Durchmesser nahelegen, ist das Design eher „Männersache“. Auch das Gewicht von stolzen 100 Gramm prädestiniert die TH24/7  vorwiegend für kräftige Herrenarme.

Neben dem schwarzen Klassiker bietet der Hersteller zwar drei verschiedene Abwandlungen mit braunem oder grauem Armband und blauem Zifferblatt an, dezidiert smarte Tommy Hilfiger Damenuhren in femininem Design und filigraneren Ausmaßen für zarte Handgelenke gibt es bisher allerdings noch nicht.

Die Tommy Hilfiger Smartwatch im Test

Nach den allgemeinen Features als klassischer Zeitanzeiger sollen nun die besonderen Eigenschaften der Tommy Hilfiger Smartwatch im Fokus stehen: Allen voran das bereits kurz angerissene kleine OLED-Display innerhalb des analogen Zifferblattes. Diese Konzeption macht die TH24/7 im Test zur Hybrid Smartwatch. Genauer handelt es sich dabei um eine drei Zeilen umfassende Minianzeige, auf der Neuigkeiten und Benachrichtigungen vom gekoppelten Smartphone empfangen werden können. Apropos Verbindung zum Smartphone: Diese erfolgt über Bluetooth. Aber stellt das Modell eine iOS Smartwatch oder eine Android Smartwatch dar? Hier liegt eine der großen stärken des Modells, denn im Test machte dies keinerlei Unterschied. Das Verbindung herstellen und behalten funktionierte problemlos mit beiden Betriebssystemen.

Energieversorgung: solides Ausdauer-Talent

Während das Uhrwerk selbst über eine herkömmliche Knopfzellenbatterie seine Energie bezieht, und damit – wie alle gängigen Quarzuhren – eine Laufzeit von mehreren Jahren aufweist, bevor ein Austausch nötig wird, gilt dies natürlich nicht für die smarten Funktionen. Diese werden über einen Akku betrieben, der als Energielieferant regelmäßig neu geladen werden muss.

Anders als bei den meisten aktuellen Smartphones üblich, reicht dieser in unserem Test jedoch über eine verhältnismäßig lange Dauer von fünf bis sieben Tagen.

Smarte Uhr informiert über Aktuelles

Die Hauptfunktion der TH24/7 liegt darin, ihren Träger über alle Ereignisse auf dem verbundenen Smartphone zu informieren. Geht beispielsweise während einer Business-Sitzung ein Anruf auf dem stumm geschalteten Telefon ein, erscheint auf dem integrierten Mini-Display eine entsprechende Information darüber. Ebenso verfährt die Hybrid Watch mit ankommenden Kurznachrichten oder E-Mails sowie Mitteilungen aus sozialen Messangern wie WhatsApp oder Facebook. Diese können direkt auf dem Zifferblatt gelesen werden. Das Gerät verfügt des Weiteren über einen Vibrationsmodus, sodass die Benachrichtigung auf Wunsch diskret und zuverlässig vonstattengeht.

Tommy Hilfiger Smartwatch informiert ueber Aktuelles
© nagaets / Fotolia.com

Termine am Puls der Zeit: per Erinnerungsfunktion

Auf die gleiche Weise kann die TH24/7 als digitaler Terminkalender zum Einsatz kommen. Im Smartphone organisierte Ereignisse werden in unserem Test punktgenau im voreingestellten Moment an den Zeitanzeiger übertragen und können so kaum mehr in Vergessenheit geraten.

Fitness Coach überwacht die Gesundheit

Das zweite große Funktionsfeld der intelligenten Armbanduhr liegt in ihren vielfältigen Fähigkeiten als mobiler Gesundheitsberater. So besteht die Möglichkeit, die Smartwatch als praktischen Schrittzähler zu benutzen und damit Aufschluss über die tägliche Bewegung zu gewinnen. Auch eine direkte Berechnung der jeweils zurückgelegten Distanz gehörte im Test zu den Features. Insbesondere Jogger können damit unter Umständen auf weitere Hardware verzichten. Ein zusätzlich verbauter Beschleunigungssensor misst zudem das jeweilige Tempo der Aktivität.

Tommy Hilfiger Smartwatch als Fitness Coach
© nd3000 / Fotolia.com

Aus der Summe all dieser ermittelten Werte berechnet die TH24/7 am Ende des Tages die individuell verbrauchten Kalorien und hilft so beim Abnehmen oder beim Halten des Wunschgewichtes. Die passende App ermöglicht eine übersichtliche Darstellung aller gewonnenen Resultate. Im jeweiligen Appstore lässt sich die zugehörige Tommy Hilfiger App zur variablen iOS oder Android Smartwatch kostenlos beziehen.

Weckfunktion: macht auf sanfte Weise wach

Bei so viel Aktivität darf natürlich auch ein wohldosiertes Maß an Ruhe nicht zu kurz kommen. Für einen entspannten Start in den Tag lässt sich die Smartwatch als Wecker benutzen. Dabei ist es kein schriller Ton, der dem Schlaf ein jähes Ende setzt, sondern die Weckfunktion läuft über die sanften Impulse des Vibrationsalarms.

Smarte Funktionen im klassischen Gewand

Als Gesamtpaket aus dem typisch adretten Design der hochwertigen Hilfiger Uhren plus vielfältiger smarter Features bietet die TH24/7 zu einem fairen Preis einen guten Einstieg in die Welt der Smartwatches. Ihre Optik bleibt trotz innewohnender hochmoderner Technik so klassisch elegant, dass sie ihre überzeugenden Funktionen zum Business-Look ebenso stilvoll präsentieren kann, wie im Freizeitbereich.