Startseite | Life & Style | Top 6 Damenuhren bis 300 Euro

Top 6 Damenuhren bis 300 Euro

« Exklusive Marken, hochwertige Verarbeitung und facettenreiche Designs. Edle Qualitäts-Zeitanzeiger mit gängigem Quarzwerk sind im Segment der Damenuhren bis 300 Euro ebenso vertreten wie moderne Automatikuhren. Wir stellen Ihnen fünf Topmodelle renommierter Labels wie Lacoste, Bering oder Guess vor. »

Quarz- bis Automatikuhren für jedes Budget

Natürlich gibt es Luxusuhren von Rolex, Breitling und vergleichbaren Marken, deren im vierstelligen oder gar fünfstelligen Bereich angesiedelte Preise für erstklassige Damenuhren von Uhrenliebhabern gerne investiert werden. Und dann sind da Modelle, die für knapp 50 Euro schon einiges zu bieten haben – und ebenso begeisterte Träger finden wie die Ferraris und Lamborghinis unter den Armbanduhren. Diese starke Polarisierung zeigt vor allem, dass sich Armbanduhren für Damen bis 300 Euro im guten Mittelfeld bewegen und daher ein hohes Maß an Qualität erwarten lassen.

Mechanische Uhren – ein Statement

Einen Spiegel der Wertigkeit stellen in erster Linie die verbauten Materialien und Einzelteile dar, allen voran das Herz jedes Zeitanzeigers: das Uhrwerk. Ob es ein gängiges Quarz-Modell sein soll oder doch eine der modernen Automatik-Ausführungen, obliegt zwar grundsätzlich den persönlichen Präferenzen. Für ein hohes Maß fortschrittlicher Technik stehen automatisierte Armbanduhren jedoch in jedem Fall. Diese besondere Qualität zeigt sich – neben der beeindruckenden, von Batterien völlig unabhängigen Mechanik – auch in der Wertschätzung solchen Uhren gegenüber. Zeugt der gleichmäßig voranschreitende Sekundenzeiger einer mechanischen Armbanduhr doch von geschickter Handwerkskunst.

Damenuhren

Alle das Werk umgebenden Details spielen jedoch selbstverständlich auch ihre nicht zu unterschätzende Rolle im Gesamtauftritt hochwertiger Herren- und Damenuhren. So gilt etwa Saphirglas unter „Uhrenverstehern“ als besonders robust und edel, dicht gefolgt von solidem Mineralglas. Was die Armbänder betrifft, zeugen Ausführungen in echtem Leder von zeitloser Eleganz. Innovative Keramik-Modelle hingegen bieten großen Tragekomfort, während das Edelstahl-Armband einen wahren Klassiker darstellt.

Natürlich sind auch der Name und die Tradition des jeweiligen Uhrenherstellers ein eindeutiges Qualitätsindiz: Nicht von ungefähr kommen die folgenden Spitzenmodelle der Damenuhren bis 300 Euro von namhaften Unternehmen.

Topmodelle: 6 Damenuhren bis 300 Euro

Farbenfroh verspielt oder ganz minimalistisch: Exklusive Damenuhren besitzen facettenreiche Gesichter. Vielen der vorgestellten Topmarken gelingt zudem eine beeindruckende Mischung zweier, sich scheinbar ausschließender, Stilrichtungen – etwa robuster Sportlichkeit gemischt mit weiblicher Eleganz. Anders als in den letzten Jahren ist gerade die betont feminine Note seit der Saison 2016 wieder absolut en vogue. Strassbesatz, Roségold und filigranere Formen sprechen eine damenhafte Sprache. Dass gekonnte Ausnahmen jedoch den Gesamteindruck bereichern, beweist beispielsweise das junge niederländische Label TW Steel.

TW STEEL CEO Canteen Uhr TWCE-1037

Das erst 2005 gegründete Unternehmen erfreut sich dank seiner kompromisslosen Kreationen bereits großer Beliebtheit weit über die Landesgrenzen hinaus. Die TWCE-1037 der CEO Canteen Linie verkörpert die unverkennbare Designidee des Labels und spricht tw-steel-ceo-canteen-uhr-twce-1037bevorzugt die starke, selbstbewusste Frau an. Das für Damenuhren große Modell mit einem Gehäusedurchmesser von stolzen 45 (!) mm weist dem Blick des Betrachters sofort die Richtung. Dank der weiß beschichteten Keramik-Lünette wird die helle Optik des ebenfalls weißen Echtleder-Armbandes geschmackvoll fließend fortgeführt. Unter gehärtetem Mineralglas liegt ein Perlmutt-Zifferblatt das in entschlossener Größe die wichtigsten Zeitangaben verkündet und sich sonst dezent zurückhält. Ein präzises Quarz-Uhrwerk bildet das Herz dieses durch und durch sportliche Stärke ausstrahlenden Modells aus dem Hause TW Steel.

guess-soho-damenuhr-w0638l3Guess Soho Damenuhr W0638L3 – Edelstahlband – strass/blau

Ebenfalls sehr schlicht, aber deutlich mehr „ladylike“ zeigt sich die Soho W0638L3 des für sein Spiel mit den Gegensätzen bekannten Toplabels Guess. Eine minimalistische Formensprache in verhangenem Rauchblau trifft hier auf charmant platzierte Strasssteine und silbern schimmernde Indizes. Das hochwertige Edelstahlarmband lässt sich durch herausnehmbare Glieder unkompliziert an sehr zarte Handgelenke anpassen.

Auch der Gehäusedurchmesser von 37 mm wirkt an schlanken Armen zwar als Blickfang, aber noch nicht zu massiv. Unter Mineralglas und dem mit vereinzelten römischen Zahlen versetzen Zifferblatt liegt ein modernes Quarz-Werk.

zeppelin-princess-of-the-sky-automatik-fliegeruhr-7457-5Zeppelin 7457-5 Princess Of The Sky Automatik Fliegeruhr skelettiert

Das gläserne Zifferblatt der Princess Of The Sky Automatik Fliegeruhr 7457-5 von Zeppelin tritt sichtbar filigran in Erscheinung und ist damit zwangsläufig ein wahrer Blickfang. Ein weißes Lederarmband hält das Gehäuse, in dem ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug seinen Dienst verrichtet.

Hier verschmilzt die Welt mechanischer Werke mit purer Weiblichkeit.

lacoste-victoria-damenuhr-2000869Lacoste Victoria Damenuhr 2000869 – Edelstahlband – 40 mm

Äußerst kontrastreich und in Hinsicht auf ihre sonstigen Kreationen eher ungewöhnlich verspielt zeigt sich die Victoria 2000869 Damenuhr der Luxusmarke Lacoste. Die sonst typisch sportlichen Anklänge des im Tennissport verwurzelten Labels aus Frankreich transportiert einzig das robuste Edelstahlarmband in kühlem Silber. Sehr extravagant sitzt inmitten des weißen Zifferblattes das traditionelle Lacoste-Krokodil – und zwar mit leuchtend bunten Zirkonia-Steinen besetzt! Die Lünette umgibt ein zusätzlicher Strasskranz, der die funkelnden Regenbogenfarben aufgreift. Farbe steht ganz im Fokus dieser auffälligen Armbanduhr. Alle anderen Details ordnen sich diesem Motto in schlichter Zurückhaltung unter.

Bering Ceramic Collection Damenuhr 11435-751

Hinweg und vorüber sind die Anklänge mädchenhafter Verspieltheit bei dem Modell 11435-751 aus der Ceramic Collection des dänischen Edel-Herstellers Bering. Die schicken Damenuhren der Marke wollen mit ihrer puristischen Schönheit an die faszinierenden Weiten der Arktis erinnern. bering-ceramic-collection-damenuhr-11435-751Schneeweiß präsentieren sich Armband, Zifferblatt sowie die Keramik-Lünette und rufen damit durchaus Assoziationen mit dem ewigen Eis wach. Die goldenen Akzentuierungen bringen jedoch auch sommerliche Wärme ins Spiel, sodass die edle Armbanduhr auch südlichere Gemüter anspricht. Diesen vielseitigen Eindruck unterstreichen die funkelnden Zirkonia-Steine, die als Indizes dienen. Ihr facettenreich interpretierbares Antlitz birgt die 11435-751 der Marke Bering unter hochwertigem Saphirglas. Keramik findet überdies nicht allein in der Lünette statt, sondern zusätzlich in den Einsätzen des goldfarben polierten Edelstahlarmbandes.

carucci-enna-ii-damen-automatikuhr-ca2206bkCarucci Enna II Damen Automatikuhr CA2206BK

Zu guter Letzt eine der zahlreichen automatisierten Damenuhren bis 300 Euro aus dem (italienisch angehauchten, aber dennoch deutschen) Hause Carucci.

Der Hersteller erschafft wunderbar weibliche Automatikmodelle im moderaten Preissegment.

Charakteristisch ist das zum Teil offen einsehbare Gehäuse, das den Blick auf die grandiose Mechanik eines Miyota 82S0 Automatikwerks freilegt. Die glitzernd besetzte Lünette stellt der grundsätzlich sehr sportlich-eleganten Optik des schwarz-silbernen Edelstahlarmbandes mit entsprechendem Gehäuse ein betont feminines Detail entgegen.