Startseite | Technik & Genres | Tourbillon Uhr günstig

Tourbillon Uhr günstig

« Was ist ein Tourbillon und was kostet es? »

Das Tourbillon ist eine Komplikation, die auf den berühmten Uhrmacher Abraham Louis Breguet zurückgeht und in vergleichsweise wenigen Zeitanzeigern zum Einsatz kommt. Es handelt sich dennoch um eine bis heute faszinierende Erfindung – kein Wunder, beruht sie doch auf genialen Grundgedanken. Allerdings ist die Umsetzung eines entsprechenden Meisterwerks für jede Manufaktur eine große Herausforderung. Wir beleuchten die bedeutendste Errungenschaft Breguets im Detail und machen die Exklusivität von Tourbillon Uhren deutlich.

Abraham Louis Breguet – ein Leben für die Uhrmacherkunst

Geboren im schweizerischen Neuchâtel, verbrachte Abraham Louis Breguet (1747-1823) die meiste Zeit seines 76-jährigen Lebens in seiner Wahlheimat Paris. Wirft man einen Blick auf die berufliche Vita des Schweizer Uhrmachers und Mechanikers, treten zahlreiche Erfindungen zutage – von der Tonfeder für Repetieruhren bis hin zu laufend perfektionierten Zylinder- und Ankerhemmungen.

Das bedeutendste Werk des Mannes war und ist jedoch das Tourbillon, das im Jahr 1801 vom französischen Innenminister patentiert wurde.

Die Tourbillon Uhr im ausführlichen Porträt

Ein Tourbillon kann ausschließlich in mechanischen Uhren verbaut sein. Es fungiert als spezielle Gestaltung beziehungsweise Einbettung des Uhrwerks in den jeweiligen Zeitanzeiger. Grund für die Erfindung der Komplikation war die Tatsache, dass die sich verändernde Ausrichtung des Uhrwerks zur Schwerkraft mit einer Gangungenauigkeit verbunden ist. Dieser entgegenzuwirken, war das Ansinnen von Abraham Louis Breguet.

Tourbillon

Über die Hintergründe

Der Gang einer tragbaren mechanischen Uhr hängt von ihrer Lage ab. Liegt sie auf dem Rücken und schaut mit dem Zifferblatt gen Himmel, geht sie einen Tick anders als in aufrecht sitzender oder hängender Position. Die Unterschiede resultieren aus der Reibung im Inneren des Zeitanzeigers. Diese fällt im liegenden Zustand kleiner aus als im Hängen. Mit Reibung ist immer auch ein gewisser Energieverlust verbunden. Dadurch wandelt sich die Amplitude (der Ausschlag) der Unruhschwingung ab, was wiederum eine Gangänderung zur Folge hat. Das Hauptproblem ist also der Lagefehler im Hängen.

Astboerg AT701GWD Tourbillon Uhr Grande Complication Diamond Lederband 39,5 mm Astboerg AT701SWD Tourbillon Uhr Grande Complication Diamond Lederband 39,5 mm

Im Übrigen variiert der Gang auch dann, wenn die Uhr minimal geneigt oder mit dem Zifferblatt nach unten gehalten wird. Eine wesentliche Ursache dafür findet sich in dem Fakt, dass die Unruh nicht exakt ausgewuchtet ist. In Kombination mit der einwirkenden Erdanziehung entsteht die Gangabweichung und damit die (geringfügige) Ungenauigkeit mechanischer Uhren, die Abraham Louis Breguet als leidenschaftlicher und ambitionierter Uhrmacher ausschalten beziehungsweise wenigstens zum Teil kompensieren wollte.

Die Idee zum Ausgleich

Er wusste um die Unmöglichkeit, den Lagefehler der Unruh im Hängen zu beseitigen. Ein anderer Ansatz schien ihm da schon erfolgversprechender: Breguet überlegte sich, das Problem durch die Schaffung eines Verbots in den Griff zu kriegen. Er strebte an, dem Werk zu untersagen, für längere Zeit ein und dieselbe Lage einzunehmen. Ein Lagefehler im Hängen tritt nämlich nur dann auf, wenn die Verweildauer der Uhr in einer bestimmten Lage größer ist als in allen sonstigen Positionen.

Astboerg AT811D Quadrus Diamant Tourbillon Uhr guenstig kaufen

Beispiel: Befindet sich der Zeitanzeiger 14 Stunden in der Lage mit dem nach vorne gerichteten Zifferblatt, ist bereits ein Ungleichgewicht vorhanden, selbst wenn die Uhr die übrigen zehn Stunden abwechselnd in den übrigen Lagen zubringt.

Von der Theorie in die Praxis

Natürlich ist es unter praktischen Gesichtspunkten vollkommen undenkbar, die mechanische Uhr ständig zu drehen, um die angedeutete Bedingung, keine Lage dominieren zu lassen, zu erfüllen. Dessen war sich auch Abraham Louis Breguet bewusst. Der geniale Uhrmacher hatte aber einen guten Plan: Er kreierte eine Vorrichtung, die sich im Wesentlichen aus einer kleinen Platte und einem Drehgestell in Form eines Käfigs zusammensetzte. Letzteren befestigte Breguet auf der Welle des Sekundenrads. Der eigentliche Clou: In dieses Drehgestell baute der Uhrmacher die Unruh ein. Das Sekundenrad dreht sich einmal pro Minute komplett im Kreis. Durch die unmittelbare Verankerung des Drehgestells mit ebendiesem Sekundenrad dreht sich der Käfig mit der darin „gefangenen“ Unruh mit. So wird ein zu langes Verharren in einer Lage vermieden und in der Folge die Gangabweichung reduziert. Dies ist das Geheimnis des Tourbillons.

Astboerg AT620GSD Renaissance Diamant Tourbillon Uhr Lederband 42 mm Astboerg AT620GWD Renaissance Diamant Tourbillon Uhr Lederband 42 mm

Wenn es nur so einfach wäre…

Was in geschriebenen und gelesenen Worten so einfach erscheint, ist in Wahrheit ein extrem schwieriges Unterfangen. Der Mechanismus muss so präzise in den Zeitanzeiger eingebaut sein wie Letzterer durch die Komplikation laufen soll. Um eine möglichst hohe Geschwindigkeit des Tourbillons zu erzielen (und die ist zur Erfüllung von Breguets Forderung elementar), wird eine leichte Vorrichtung benötigt, die wenig Kraft verzehrt. Warum? Weil sie dicht an der Hemmung und damit an einer Stelle im Räderwerk integriert ist, an der Kraft nicht gerade im Überfluss zur Verfügung steht. Dennoch braucht der Mechanismus Energie, um den ständigen Wechsel zwischen Beschleunigung und Stopp, den die Hemmung forciert, buchstäblich verkraften zu können. Nur so ist er fähig, seine Aufgabe zu meistern und der Uhr die gewünschte Ganggenauigkeit zu bescheren.

Astboerg Uhren mit Tourbillon

Es kommt beinahe einem Wunder gleich, einen funktionstüchtigen Tourbillonkäfig herzustellen. Insofern verwundert es nicht, dass es vergleichsweise wenige Uhren mit dieser herausragenden Komplikation gibt. Viele Uhrenmanufakturen sind schlicht und ergreifend nicht in der Lage, ein solches Meisterstück zu erschaffen. Und da es sich um einen wirklich komplizierten Mechanismus handelt, verlangt der Kauf eines entsprechenden Zeitanzeigers häufig einen sehr tiefen Griff ins Portemonnaie. Dennoch ist es nicht vollkommen unmöglich, eine hochwertige Tourbillon Uhr günstig zu erwerben. Gerade bei wenigen Herstellern im Markensegment werden Interessierte unter Umständen fündig. Die deutsche Firma Astboerg ist eine der großen Ausnahmen innerhalb der Modeuhrenbranche, die erstklassige Uhren mit dem technischen Highlight relativ preiswert offerieren. Ansonsten sind so gestaltete Zeitanzeiger vornehmlich im Luxussektor zuhause.

Astboerg: Tourbillon Uhren zum günstigen Preis

Die enorme Komplexität der Komplikation, die zweifelsohne ein beeindruckendes Herausstellungsmerkmal ist, findet sich nur bei ausgewählten Zeitanzeigern des Berliner Labels: Jede Astboerg Tourbillon kommt mit einem teilskelettierten Zifferblatt, also einer offenen Unruh, daher. So hat der Träger des jeweiligen Modells die Chance, den spannenden Mechanismus unmittelbar (in Echtzeit) zu beobachten und kennenzulernen.

Tourbillon Uhren von Astboerg zum guenstigen Preis

Der Reiz, eine Tourbillon Uhr zu besitzen

Auch wenn Uhren mit Tourbillonwerk die Ganggenauigkeit nur bedingt positiv beeinflussen können, sind sie bei Uhrensammlern und -liebhabern ausgesprochen populär. Dies liegt an dem Fakt, dass es schon eine meisterhafte Leistung ist, die Komplikation überhaupt mit Mehrwert zum Laufen zu bringen. Bei der Kreation des „Unruhkäfigs“ muss jedes Detail stimmen. Andernfalls scheitert der Plan, den Lagefehler im Hängen soweit zu beheben, dass er sich nicht allzu negativ auf die Präzision des Zeitanzeigers auswirkt.

Eidechsenarmband der Tourbillon Uhr von Astboerg

Wer eine Tourbillon Uhr günstig kaufen möchte, schaut sich am besten bei den herausragenden Herstellern im Markensegment um. Vielleicht entscheiden Sie sich für eine Astboerg Tourbillon und entdecken das Meisterwerk, das Abraham Louis Breguet Ende des 18. Jahrhunderts erfand, mit allen Sinnen.