Startseite | Life & Style | Uhrenbeweger

Uhrenbeweger

« Immer in Bewegung bleiben »

Alles begann mit dem schicken Handaufzugsmodell – einem Geschenk. Bald gesellte sich eine leistungsstarke Taucheruhr hinzu, um für Abwechslung zu sorgen. Auf eine modische Quarzausführung konnte in der Folge ebenso wenig verzichtet werden wie auf die edle Automatikuhr einer renommierten Marke: Uhrenliebhaber und -sammler können ein Lied von derartigen Szenarien singen. Selbstverständlich ist es unmöglich, all die im Laufe der Zeit erworbenen Armbanduhren auf einmal zu tragen. Um ihnen dennoch ihre verdiente Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, müssen sie gehegt, gepflegt und richtig aufbewahrt werden – ob mit oder ohne einen Uhrenbeweger.

friedrich-carbon-uhrenkoffer-fuer-12-uhren-32054-2Auf der falschen Fährte

In klassischem Schwarz oder zartem Rosé, sportlich oder elegant, mit römischen oder arabischen Ziffern, dezent oder auffällig: Die Auswahl an hochwertigen Armbanduhren in verschiedenen Farben und Designs ist bei Damen wie bei Herren schier unbegrenzt. Es verwundert also nicht, dass einige Menschen mehrere Modelle der wertvollen Accessoires ihr Eigen nennen. Getragen wird in der Regel allerdings immer nur eine Ausführung.

Und was passiert mit den Uhren, die im jeweiligen Moment nicht den Weg ans Handgelenk ihres Besitzers gefunden haben? Bestenfalls werden diese in die Original Uhrenbox gelegt. In schlechteren Fällen liegen Sie gänzlich ungeschützt in einer Schublade. Damit tut man seinen Kostbarkeiten allerdings keinen Gefallen. Wie dann?

Wohlfühlumgebung für Uhren schaffen

Wie Fische das Wasser und Vögel die Luft brauchen, benötigen auch Uhren adäquate Elemente sowie Umgebungsbedingungen, in denen sie nicht zu Schaden kommen.

Temperatur und Lichtverhältnisse

hermann-jaeckle-ludwigsburg-uhrenvitrine-fuer-30-uhren-mahagoni-dunkelUhren dürfen nicht zu heiß und nicht zu grell gelagert werden. Die Nähe zu häuslichen Wärmequellen ist zu vermeiden. Zudem sollte man seine Zeitanzeiger nicht unmittelbar in die Sonne stellen. Jedes Zifferblatt ist bedruckt und lackiert. Unter dem Einfluss von Sonnenstrahlen kann das jeweilige Modell ausbleichen oder vergilben, was die Optik enorm beeinträchtigt.

Hin und wieder handelt es sich bei den Ziffern auf dem Blatt auch um feine Applikationen, die nicht aufgedruckt, sondern aufgesetzt sind. Bei zu viel Wärme fallen die Ziffern mitunter ab und sorgen für noch mehr Schaden wenn Sie die Zeiger blockieren. Insofern sollte man unbedingt dafür sorgen, seine kostbaren Schätze bei normaler Raumtemperatur zu lagern.

Luftfeuchtigkeit

Eine trockene Umgebung ist essenziell für die richtige Aufbewahrung von Armbanduhren. Auf Dauer wirkt sich eine zu hohe Luftfeuchtigkeit schädlich aus. Neben den filigranen Gehäusen sind insbesondere auch Lederarmbänder anfällig für Feuchtigkeit. Unangenehme Gerüche und Schimmelbefall können die Folgen sein. Optimal ist ein trockener, kühler und lichtgeschützter Aufbewahrungsort – womit wir bei der Frage nach dem idealen Element angelangt sind.

hermann-jaeckle-muenchen-uhrenvitrine-fuer-42-uhren-mooreicheUhrenbox, Uhrenvitrine, Uhrenkoffer

Die wesentlich bessere Eignung von Uhrenkoffern, -vitrinen und -boxen gegenüber sonstigen Hilfsmitteln wie Schuhkartons oder ähnlichen Utensilien ist nicht von der Hand zu weisen. Schließlich werden diese exakt für den Zweck der Aufbewahrung von Armbanduhren gebaut. In den genannten Behältnissen lassen sich die Zeitanzeiger korrekt aufbewahren. Durch rundum samtbeschichtete Uhrenhalterungen sind sie perfekt geschützt, sitzen stabil und zerkratzen sich auch nicht gegenseitig.

Wichtig ist, Uhren stets mit dem Zifferblatt nach oben zu lagern. So schützt man Letzteres vor dem Eindringen von Öl, das sich im Inneren des jeweiligen Zeitanzeigers befindet. Natürlich muss man selbst Sorge tragen, auch die Uhrenbox, die Uhrenvitrine oder den Uhrenkoffer an einem sicheren Ort zu platzieren. Das Heim ungetragener Uhren sollte nicht um- oder zu Boden fallen können.

Uhrenkoffer, -vitrinen und -boxen sind in erster Linie zur Aufbewahrung von Quarz- und mechanischen Handaufzugsuhren geeignet. Eine Ausnahme bilden Automatikuhren. Wer solch eine besitzt, sollte über die Anschaffung eines Uhrenbewegers nachdenken. Weshalb?

hermann-jaeckle-villingen-uhrenbox-fuer-10-uhren-mit-glasfenster-mahagoni-dunkel

Aus dem Leben einer Automatikuhr

Der große Vorteil einer Automatikuhr ist der Rotor. Er greift die Energie auf, die der Träger des Zeitanzeigers durch seine Hand- beziehungsweise Armbewegungen erzeugt, und treibt auf diese Weise das geniale interne Prozedere der mechanischen Uhr an, das von der Feder im Federhaus über das Räderwerk bis hin zur Unruh und wieder zurück reicht. Die enorme Praktikabilität hat jedoch auch eine Kehrseite, schließlich ist die Arbeit eines automatischen Uhrwerks dadurch von den Bewegungen Ihres Trägers abhängig, die Ihren Energiespeicher füllen. Wer seinen automatischen Zeitanzeiger aus Sammel- oder anderen Gründen eine Weile nicht tragen will, überlässt diese Aufgabe am besten einem Uhrenbeweger.

designhuette-seno-uhrenbeweger-fuer-2-uhren-schwarz-70005-122Der Uhrenbeweger im Porträt

Was zeichnet ihn aus, den Uhrenbeweger? Nun, im Grunde genommen fungiert er als Stellvertreter des menschlichen Handgelenks, indem er die ständige Bewegung simuliert. Dadurch sorgt er dafür, dass die jeweilige Automatikuhr weiterhin die Energie erhält, die sie braucht, um kontinuierlich die richtige Uhrzeit anzuzeigen.

Im Detail handelt es sich bei dem Hilfsmittel um ein mechanisches Gerät, das die ihm anvertraute Armbanduhr in definierten Zeitabständen langsam um die Rotorachse dreht. Durch die Bewegungen kann der gesamte Aufziehmechanismus (bestehend aus Rotor, Hammerautomatik etc.) arbeiten, sodass die Uhr immer wieder aufgezogen wird. Der Uhrenbeweger wirkt doppelt: Zum einen bewegt er die Mechanik der Automatikuhr regelmäßig.

Für wen eignet er sich wirklich?

Ratsam ist der Erwerb eines Uhrenbewegers vor allem für Personen, die mehrere Automatikuhren besitzen. Doch auch Menschen, die „nur“ über einen solchen Zeitanzeiger verfügen, profitieren von den Annehmlichkeiten – insbesondere, wenn die Armbanduhr hochkarätige Komplikationen (Zusatzfunktionen) wie den Ewigen Kalender oder die Mondphasenanzeige beinhaltet und dann und wann für längere Zeit nicht getragen wird. Andernfalls könnte das neuerliche Einstellen einer komplexen Automatikuhr nach der Bewegungslosigkeit nämlich ganz schön dauern. Zum anderen macht das Aufbewahren per Uhrenbeweger die Armbanduhr insgesamt wartungsärmer.

Unterschiede

rothenschild-dresden-uhrenbeweger-fuer-4-uhren-rs-2318-bkBeim Kauf eines Uhrenbewegers sollte man von allzu günstigen Modellen Abstand nehmen. Sie gehen nicht selten mit zu häufigen Bewegungsintervallen einher, die einen übermäßigen Verschleiß der mechanischen Bauteile bedingen. Wichtig ist zu ermitteln, ob der anvisierte Uhrenbeweger tatsächlich zur jeweiligen Uhr passt. Ein bedeutender Punkt ist beispielsweise die Drehrichtung: Achten Sie darauf, diese festlegen zu können. Denn nicht jedes Kaliber wird in derselben Drehrichtung aufgezogen. Manche sind rechts-, andere hingegen linksrotierend. Auch an den Umdrehungen pro Tag kann man sich orientieren: Ein Spektrum von mindestens 650 bis 900 sollte ein gutes Modell schon abdecken können.

Das Auge liebt mit

Übrigens erfüllen erstklassige Uhrenbeweger neben den funktionalen häufig auch dekorative Zwecke. Nicht nur, dass die Beweger selbst oftmals ausgesprochen edel konzipiert daherkommen. Darüber hinaus lässt sich die eigene Automatikuhr beim Rotieren darin auch wunderbar präsentieren. In diesem Sinne möchten wir Ihnen zum Abschluss des Artikels noch die eine oder andere Inspiration liefern.

Designhütte Piccolo

Ein besonders edles Modell stammt von Designhütte: Der in Wurzelholzfarbe gestaltete Piccolo kann bis zu vier Uhren gleichzeitig bewegen.

designhuette-piccolo-uhrenbeweger-wurzelholz-set-fuer-4-uhren-70005-106

Mit den drei Rotationsmodi, den vier Geschwindigkeiten und der grünen LED, die den Betriebsstatus signalisiert, weiß der Uhrenbeweger  der dank der Modulbauweise nach Wahl arrangiert werden kann auch funktional zu überzeugen. Der Hersteller offeriert viele weitere, elegant bis stylisch konzipierte Ausführungen für eine oder mehrere Armbanduhren.

heisse-soehne-curve-uhrenbeweger-fuer-1-uhr-70019-33Heisse & Söhne 70019-33 Curve

Auch Heisse & Söhne ist eine für die Fertigung exzellenter Uhrenbeweger bekannte Marke. Liebhaber modischen Chics in Kombination mit einer klassisch-schlichten Note finden möglicherweise Geschmack am leuchtend rot kolorierten 70019-33 Curve-Modell, das eine Automatikuhr in den Mittelpunkt rückt und auf Trab hält. Das Spektrum der Tagesumdrehungen reicht von 650 bis 1.800. Wie der Piccolo von Designhütte verfügt auch der Curve von Heisse & Söhne über drei Rotationsmodi: rechts, links und alternierend.

Uhrenbeweger halten Automatikuhren in Schwung

Jede Uhr möchte in Zeiten, da sie das Handgelenk ihres Besitzers nicht zieren darf, adäquat aufbewahrt werden. Spezielle Uhrenboxen, -vitrinen und -koffer sind für die meisten Zeitanzeiger bestens geeignet. Doch eine Automatikuhr will mehr: Um das Fehlen der menschlich erzeugten Bewegungsenergie auszugleichen, braucht sie besondere Unterstützung – Unterstützung, die ihr ein Uhrenbeweger auf funktional einwandfreie und visuell ansprechende Art bieten kann!